Folgen

Alle Artikel zu diesem Thema

Inhalt

Untergewicht: Körperliche Folgen

Wer zu leicht ist (d.h. untergewichtig), schadet auf längere Sicht seiner Gesundheit. 

Wenn du untergewichtig bist:

  • sinken deine Leistungen in der Schule und im Sport: Du bist schneller müde und hast Mühe, dich längere Zeit zu konzentrieren
  • wirst du schneller krank, weil deine Abwehrkräfte geschwächt sind
  • kann es sein, dass du langsamer wächst und deshalb kleiner bist und vielleicht auch kleiner bleibst als Gleichaltrige
  • ist es häufig, dass du an Kreislaufproblemen leidest und dass du zusammen brichst, wenn du dich einmal zu sehr anstrengst
  • wirst du möglicherweise unfruchtbar und kannst keine Familie gründen

Wichtige Anmerkung: Kurz nach einem Wachstumsschub kann es schon mal sein, dass du leicht untergewichtig bist. Das ist noch nicht gesundheitsgefährdend – allerdings nur, wenn das Untergewicht nicht andauert und dein Essverhalten normal ist.

Wenn du untergewichtig bist, weil du an einer Essstörung leidest, können die Folgen noch schwerwiegender sein.

Aus der Region für Dich

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?
Hol dir dein persönliches Coaching!

Fokus

Jugendberatung

Coming out

Jugendberatung

Weisst du nicht, ob du auf Mädchen oder Jungs stehst? Die Berater von DU BIST DU haben ähnliche Erfahrungen gemacht.

Pubertät und Sex

Was, wann, warum?

Pubertät und Sex

Was ist los mit dir während der Pubertät? Wann ist das richtige Alter für Sex?

Aus der Region für Dich

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?
Hol dir dein persönliches Coaching!

Fokus

Finds raus

Raucher: Deine Entscheidung

Finds raus

Weiter rauchen? Weniger rauchen? Aufhören?

Test

Bist du ein Web-Profi?

Test

Oder surfst du mit hohem Risiko im Web? Der „watch your web“-Test gibt dir die Antwort.