Wer bin ich?

Inhalt

Ich bin o.k.!

Du bist als Mensch einmalig. Dies zeigt dir: Du hast einen besonderen Platz auf der Welt und bist wichtig! 

Zweifelst du manchmal an dir? Findest du, du bist zu dick, zu dünn, zu wenig sportlich oder musikalisch, oder zu wenig intelligent? Wenn ja, ist dies nicht ungewöhnlich: Viele Menschen, und die meisten Jugendlichen, zweifeln manchmal an sich und sind da und dort mit sich unzufrieden.

Wenn man an sich zweifelt, hat dies auch seine Vorteile: Denn man versucht, sich zu verbessern, man denkt darüber nach, ob es sinnvoll ist, was man tut – und das ist auch richtig.

Auf der anderen Seite wünschst du dir sicher auch, dass du dich in der Schule oder Lehre, zu Hause und in der Freizeit zufrieden und sicher fühlen kannst, dass du mit dir zufrieden sein kannst und zu dir selbst sagen kannst: Ich bin o.k.! Ich bin gut, so, wie ich gemacht bin!

Tatsächlich hast du das Recht, dir dies zu sagen. Denn: Jeder Mensch ist einmalig im ganzen Kosmos. Auch du bist einmalig – es gab vor dir und gibt nach dir keinen einzigen Menschen, der genau gleich ist wie du! Du hast daher einen ganz besonderen Platz auf der Erde. 

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Rahel Jünger

Aus der Region für Dich

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?
Hol dir dein persönliches Coaching!

Fokus

Schwangerschaft

"Ich bin schwanger!"

Schwangerschaft

Oder deine Freundin ist schwanger. Was nun?!

Tests

Stress

Tests

Wie hoch ist dein Stressrisiko?

Aus der Region für Dich

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?

Liebeskummer? Wirst du gemobbt? Knatsch mit deinen Eltern, deinen Lehrern oder deinem Chef?
Hol dir dein persönliches Coaching!

Fokus

Cannabis

Safer-Use-Regeln

Cannabis

Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Willst du kiffen, beachte mindestens die „Safer Use Regeln“

Test

Selbstvertrauen

Test

Vertraust du deinen Fähigkeiten? Oder hast du eher Angst zu versagen?